Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

Steffan Heuer, Pernille Tranberg

Mich kriegt ihr nicht!

Schnellübersicht

Die wichtigsten Schritte zur digitalen Selbstverteidigung
16,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
1. Auflage erschienen im Oktober 2013 (vergriffen), aktualisierte Neuauflage erscheint im Februar 2015, Klappenbroschur, 272 Seiten
ISBN: 9783867743211
ODER
Innerhalb von Deutschland liefern wir versandkostenfrei. Bei Lieferungen ins Ausland berechnen wir eine Versandkostenpauschale. Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt in der Regel 2-3 Werktage. Mehr Informationen in unseren AGB und der Widerrufsbelehrung.
13,99 €

Zum Inhalt

Komplett neu überarbeitet: Mit den wichtigsten Informationen zu NSA, Prism und Internetüberwachung!

Und mit vielen Praxistipps, die übersichtlich Hilfe bieten.

Wenn Google, Facebook, Twitter & Co. ihre Dienste anbieten, ist das keinesfalls umsonst – wir zahlen mit unseren Daten, der Währung unserer Tage. Viele Firmen leben und profitieren von unserer »digitalen Identität«. Sie finden sie, speichern sie und verkaufen alle möglichen Informationen – über Geschmack, Religion, Alter, politische Überzeugung, Gesundheit, sexuelle Orientierung, sogar über unsere Freunde. Wir werden verkauft. Nicht jede Firma saugt alle unsere Daten ab, aber der Handel und Missbrauch mit unserer digitalen Spuren ist längst ein weltweites Milliardengeschäft. Wir brauchen Hilfe. Das Buch »Mich kriegt ihr nicht!« ist eine Gebrauchsanweisung, wie wir unsere Online-Identität schützen und welche Werkzeuge wir benutzen sollten, um unsere Identität im Netz gezielt einzusetzen – wie man das Internet nutzt und sich dabei nicht verliert. Wie man Tracking-Cookies blockiert, »LikeIt«-Buttons ausschaltet und neugierige Apps neutralisiert – denn wichtiger als ein sogenannter »Service«, den uns profitorientierte Firmen »bieten«, ist unsere Privatsphäre. Das Buch zeigt, was wir tun müssen, um unerkannt durchs Netz zu surfen und uns gegen unerwünschten Datenklau zu schützen.

Die aktualisierte Auflage enthält die neuesten Zahlen, Statistiken und Details zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Löschen von Sucheinträgen. Die Literaturliste wurde um wichtige, neue Studien und Bücher erweitert. Das Buch ist somit auf dem neuesten Stand, was digitale Selbstverteidigung im Jahr 2015 angeht.

Weitere Informationen, aktuelle Neuigkeiten und die Tools im Überblick gibt es auf der Webseite www.digital-selfdefense.com

Blick ins Buch